Volles Haus bei der Chorprobe

„So viele Sänger waren wir in den letzten zwei Jahren nie bei der Chorprobe“, zeigte sich Vorsitzender Herbert Veith erfreut, als er fast drei Dutzend Männer um sich versammelt sah. Auch Dirigentin Monika Hebing strahlte über die große Beteiligung. Dann wurde es anstrengend, denn für alle drei Chorstücke, die wir beim Chorfestival am 26. Juni im Hof von Schloss Ringenberg singen wollen, brauchen wir noch mehr Sicherheit. Also wurde Notenwart Ludger Grunden gebeten, Übungsdateien, nach Stimmen getrennt, zu verschicken. Und die nächste Chorprobe am 9. Juni wird verlängert: Wir beginnen schon um 16:30 Uhr und üben 2 Stunden.

Aber vorher ging´s noch in den Biergarten. Auch da war der Tisch so voll wie lange nicht mehr.

Zurück